Hallo Gast, Lust mitzumischen?

Die AfD äußert sich über Charlie Hebdo

Datum: 14.01.2015 13 Kommentare 6 Bewertungen
Kommentar verfassen
  1. Verfickte Charlie Hebdo Zeitung, der Anschlag ist vom einem Profikommando ausgeführt worden!!
    Alles ein Falseflag damit alle mit einem IQ unter 30 an den Moslems die SChuld geben!!
    lipsrsealed
    Von Dein Name (Gast) am 20.01.2015 um 12:56 Uhr
  2. @ Unknown
    oh doch ...
    https://www.youtube.com/watch?v=1k_I45uxMSM
    Von Alt F4 (Gast) am 17.01.2015 um 21:29 Uhr
  3. Moah Leute... ihr seid so unreif. Der Mann hat sich falsch ausgedrückt aber jeder mit nur etwas Grips im Kopf weiß, dass es nicht so gemeint war. Aber geilt euch nur dran auf... echt idiotisch... Eigen-Fail und einfach LAME... shifty
    Von Girl (Gast) am 17.01.2015 um 15:27 Uhr
  4. Vielleicht Versprochen - aber wen interessiert überhaupt diese Schleimbeutel-Partei aus Lobbyisten afro
    Von Definition von Weisheit (Gast) am 16.01.2015 um 22:18 Uhr
  5. Der Satz ergibt auch so Sinn. Er ist immer der Überzeugung gewesen, dass eines Tages ein Anschlag passieren wird, dieser also unausweichlich ist. Er hat allerdings gehofft, dass es noch länger dauern wird, bis es dann tatsächlich dazu kommt.
    Von klaus-dieter (Gast) am 15.01.2015 um 17:19 Uhr
  6. TIMÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ
    Von TIMÄÄÄÄÄÄÄÄÄ (Gast) am 14.01.2015 um 22:47 Uhr
  7. Und nun nehmen wir mal die versprecher der anderen volksverräter von schwarz ,rot und grün und legen sie auf die goldwaage. Mal sehen was dabei rauskommt.
    Die leute welche jetzt die beleidigung und missachtung anderer religionen als meinungsfreiheit "verteidigen " sind warscheinlich die ersten,die bei so einem fall wie hier aufschreien.
    Heuchler wohin man sieht.
    Von ich (Gast) am 14.01.2015 um 19:08 Uhr
  8. Wenn das mal nicht in der heute-Show landet... smilewinkgrin
    Von Fixbesteck am 14.01.2015 um 17:22 Uhr
  9. "ein Angriff auf unsere Wertegemeinschaft"?? Die einzigen gemeinsamen Werte die der westen hat ist Doppelmoral und Unterdrückung anderer....
    Von Dein Name (Gast) am 14.01.2015 um 09:12 Uhr
  10. Ich kann die AFD auch nicht leiden, diese verdammten Leute, aber mann muss schon beide Seiten hören. Er sagt: "Es war ein Versprecher." Statt gehofft wollte er "gedacht" sagen!
    Von Arschwurst 47 (Gast) am 14.01.2015 um 04:42 Uhr
  11. Jedem - bis auf dem natürlich politisch-korrektem rot-grünem Gesocks - wird ja klar sein, was er damit zum Ausdruck bringen wollte.
    Von ProAfD (Gast) am 14.01.2015 um 01:35 Uhr
  12. das passiert, wenn man eine freie Rede hält. Natürlich passiert dies bei einer vorgeschriebenen Rede eines Schreibers unserer "politischen Elite" niemals. Dennoch bin ich überzeugt, dass er es anders sagen wollte, als es schließlich ausgesprochen hat. Vermutlich wollte er zum Ausdruck bringen das dieser Anschlag auf die Meinungsfreiheit aus seiner Sicht zu früh verübt wurde und dies doch etwas Gutes hat, da es uns die Augen früher geöffnet hat.
    Von Unknown (Gast) am 14.01.2015 um 00:53 Uhr
  13. Naja so schlimm ist es auch nicht. Ich denke, er hat es anders gemeint, als es rüberkam. Versprechen tun wir uns alle mal. Natürlich kann man das jetzt missverstehen, aber ich finde auch, man sollte keine schlafenden Hunde wecken. Meine Meinung.
    Von dem, der bescheid weiß (Gast) am 14.01.2015 um 00:19 Uhr