Hallo Gast, Lust mitzumischen?

Fail Picdump 319

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump
Datum: 02.01.2017 82 Kommentare 1 Bewertung
Kommentar verfassen
  1. @Erik b.)

    Darauf öffnete "Dein Name", nicht Ich, das Fass Islamisten, ( Beitrag 11 ), worauf ich einging, da mich die strikte Abgrenzung Islam/Islamismus aus Gründen, die ich skizziert habe, stört.
    Sie mögen es "verunglimpfen" nennen, seine Meinung über ein Thema, auch eine Religion, zu äußern mit dem Vermerk auf 4 Schriften, ich nenne es einen normalen Vorgang in einer Demokratie.
    Darauf kann jeder seinerseits antworten, sofern er der Meinung ist, dass es falsch ist, gerne mit Verweis.
    Von NRA (Gast) am 04.01.2017 um 17:45 Uhr
  2. @Erik a.)

    Es ist kein Austeilen, wenn ich eine Meinung äußere.
    Desweiteren ist es kein Greinen, wenn ich die Erwartungen eines andere reflektiere und fordere, seine eigenen Erwartungen auch auf sich anzuwenden.

    Ich antwortete auf Beitrag 5, der meinte, "wenn es hier weiter so geht, sind wir bald wie auf Bild 1 unterwegs ", was ich bezweifelte.
    Ich führte im Weiteren aus warum, und verwandte die Bezeichnung "intolerantes Pack" ( Beitrag 7 ), was ich nicht genauer spezifizierte.
    Von NRA (Gast) am 04.01.2017 um 17:42 Uhr
  3. @DeinName57
    "Um mal beim "Niveau" von "Stiller Mitleser zu bleiben"
    Ich habe mich lediglich den Methoden der anderen bedient und jetzt ist es MEIN Niveau? Cool!

    Man darf sich seine eigene Meinung auch selber bilden!
    Niemand hat hier behauptet, er solle EINZELNEN Quellen trauen.

    Hört ihr euch eigentlich alle noch selber reden?

    Dieses Forum ist kein Rahmen für solche Diskussion, wenn sich ein Teil der Gesprächspartner nicht mal einen ansprechfähigen Namen gibt.

    Ich bin raus
    Von Interessierter Mitleser (Gast) am 04.01.2017 um 17:41 Uhr
  4. Das verstehst du also unter "den Spieß umdrehen"?
    Sehe jetzt nicht wirklich wo er die Religion verunglimpft hat.
    Diese verunglimpft sich derzeit eher selber....
    *Sharia* Hust
    Von @Erik (Gast) am 04.01.2017 um 16:58 Uhr
  5. "Der Publizist Michael Lüders unterzog das Sachbuch einer vernichtenden Kritik. Das „Machwerk“ sei eben keine Analyse, sondern eine Kampfschrift und bediene lediglich „Vorurteile der deutschen Mehrheitsgesellschaft“ und würde durch die Unterstützung der These vom „Islamo-Faschismus“ über Geschichtsklitterung nicht hinauskommen."
    Von Dein Name (Gast) am 04.01.2017 um 16:57 Uhr
  6. Um mal beim "Niveau" von "Stiller Mitleser zu bleiben:
    "Andererseits erntete Abdel-Samad auch Kritik für das Buch. So warf Joseph Croitoru Abdel-Samad vor, mit seinem Werk Geschichtsklitterung zu betreiben. Er blende gezielt Aspekte aus, kenne sie nicht oder unterschlage sie. Er zeichne damit das falsche Bild, alle Islamisten seien Faschisten."
    Von Dein Name (Gast) am 04.01.2017 um 16:53 Uhr
  7. Patrick, die Mühe hättest du dir sparen können! biggrin
    Der eine kann sehr gut austeilen, fängt aber ins greinen an wenn man den Spies umkehrt bigcry ... dann wollte er ja auch nur über Waffen diskutieren. Aber erstmal ´ne ganze Religion verunglimpfen.
    Der andere ist eh komplett merkbefreit und schnallt nicht, wie leicht sich angebliche Quellen fälschen lassen. knife
    Das Buch, das den Typen in den Kram passt muss man natürlich gelesen haben, das von dir natürlich nicht. smilewinkgrin Alles klar!
    Von Erik (Gast) am 04.01.2017 um 16:41 Uhr
  8. @ Dein Name #2

    Wenn man alles zu streng regelt, nimmt man kreativen Köpfen, sei es in Wissenschaft oder Wirtschaft, die Möglichkeit zur Entfaltung, und verhindert damit neue Erkenntnisse und Innovationen.
    Deshalb halte ich eine solche Gesellschaftsform für falsch.
    Von NRA (Gast) am 04.01.2017 um 16:33 Uhr
  9. @ Dein Name #1

    Es stimmt, dass sich Churchill dem Islam zugewandte.
    Was sollte er auch gegen eine militante Gesellschaft haben, als Stabsoffizier?
    Ich selbst halte nichts davon, so abzurüsten, wie wir es tun, aber ob man eine militante Gesellschaft will, ist eine ganz andere Frage:
    Eine so strenge gesellschaftliche Ordnung ist meiner nach contraproduktiv, denn sie macht nichts halt.
    Von NRA (Gast) am 04.01.2017 um 16:27 Uhr
  10. @ Patrick #5

    Ich beschäftige mich seit Jahren damit, wobei meine Ansicht bzgl. Islam völlig unbelastet war.
    Ich muss auch sagen, der Schluss, zu dem ich gekommen bin, war nicht der, auf den ich gehofft hatte, ich freue mich also keineswegs darüber.

    Trotzdem, ich wollte diese Diskussion hier nie lostreten, lediglich auf einen Kommentar antworten mit dem Hinweis, dass ich die Waffengesetze hier lächerlich streng finde.
    Von NRA (Gast) am 04.01.2017 um 15:19 Uhr
  11. @ Patrick #4

    Aber es von Anfang an, abzulehnen mit der Begründung, es müsse nicht stimmen, ist ein Totschlagargument, das auf alles angewendet werden kann.

    Ich kann nur nochmal sagen, das Thema ist reichlich.
    Man kann hier nicht mit wenigen Zitaten belegen oder widerlegen, man muss einiges im Gesamtzusammenhang lesen, den keine Ideologie definiert sich durch wenige Sätze.
    Von NRA (Gast) am 04.01.2017 um 15:12 Uhr
  12. @ Patrick #3
    Ebenfalls etwas belästigend finde ich die Aussage, was Herr Samad schreibe, müsse nicht stimmen.
    Natürlich muss es das nicht, deshalb liest man Sachbücher, und greift dabei auf deren Quellen zurück, um die Richtigkeit derer zu beurteilen, was Aufwand ist.
    Insofern hat Mitleser schon recht mit dem Faulheitsvorwurf:
    Sie können das Buch lesen, und begründen, warum es ihrer Meinung nach inhaltlich falsch ist.
    Von NRA (Gast) am 04.01.2017 um 15:06 Uhr
  13. @ Patrick #2

    Von mir wird erwartet, dass ich alles nach wissenschaftlichem Maßstab belege. Eine Ideologie ist aber ein großer Themenkomplex, eine Ausarbeitung vom mindestens 100 Seiten wäre da wohl nötig, um es auch nur ansatzweise sinnvoll abzubilden.
    Auf der anderen Seite wurden meine Aussagen als "peinlichst" benannt, ohne einen Beleg, was dann ausreichend sein soll!
    Das nenne ich Doppelmoral.
    Von NRA (Gast) am 04.01.2017 um 14:58 Uhr
  14. @Patrick #1
    Du redest die ganze Zeit von Zitaten, aber zitiert habe ich gar nichts.
    Ich habe lediglich zum Ausdruck gebracht, dass ich die Ideologie des Islams für potenziell gefährlich halte.
    Weil deswegen so mancher auf eine persönliche Ebene ging, nannte ich mal 2 Vertreter, die das ähnlich sahen/sehen.
    Falls du dich mit dem Hass auf mich beziehst, liegst du falsch.
    Ich betrachte das ganze ziemlich emotionslos.
    Von NRA (Gast) am 04.01.2017 um 14:52 Uhr
  15. @Patrick (Star)
    Das herumblöken, wie du es nennst, überlasse ich lieber dir.

    Aber ich mache es jetzt einfach mal wie du und benutze die Meinung eines anderen:

    "Es ist diese selektive Wahrnehmung Todenhöfers, die sich durch seine ganze Schrift zieht. Was in sein Weltbild passt, führt er als Beleg an, was nicht passt, lässt er weg."

    Quelle ist leicht googelbar. Ich bin ja eh zu faul
    Von Interessierter Mitleser (Gast) am 04.01.2017 um 14:42 Uhr
  16. Wer sagt, dass er den Islam gehasst hat?
    Habe hier kaum Hass wahrgenommen ehrlich gesagt.
    Von lolipop (Gast) am 04.01.2017 um 14:21 Uhr
  17. @46 und 47:
    Das stimmt.
    Er sah zwar den Islam durchaus auch kritisch, war aber keineswegs der Hasser, als der er von manchen hier hingestellt wird.
    Von Patrick (Gast) am 04.01.2017 um 13:52 Uhr
  18. @Int. Mitleser:
    Zu 1: Irgendwelche Zitate, die angeblich irgendwer gesagt hat, sind in der Tat keine Quelle. Das hat der Kollege mit dem gefakten Trittin-"Zitat" eindrucksvoll belegt. Zu einer Quelle gehört Autor und Titel des Buches und die GENAUE Stelle ("Steht so im Koran" ist keine Quelle).
    Zu 2: Nö, man muß das Buch von Abdel-Salam nicht gelesen haben.
    Da Du ja hier lauthals danach blökst: "Zehn Thesen zum Feindbild Islam" von Jürgen Todenhöfer. Nur ein Beispiel.
    Von Patrick (Gast) am 04.01.2017 um 13:38 Uhr
  19. Bzw geliebäugelt etc, dass weiß ich allerdings nicht genau.
    Von Dein Name (Gast) am 04.01.2017 um 13:00 Uhr
  20. Aus The River War von Churchill

    Far from being moribund, Mohammedanism is a militant and proselytizing faith. It has already spread throughout Central Africa, raising fearless warriors at every step; and were it not that Christianity is sheltered in the strong arms of science, the science against which it had vainly struggled, the civilisation of modern Europe might fall, as fell the civilisation of ancient Rome. 248–250

    Das er sich später dem Islam zugeneigt hat, habe ich auch mal gelese
    Von Dein Name (Gast) am 04.01.2017 um 12:56 Uhr