Hallo Gast, Lust mitzumischen?

Fail Picdump 319

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump

Fail.to Picdump
Datum: 02.01.2017 83 Kommentare 1 Bewertung
Kommentar verfassen
  1. Aus The River War von Churchill

    Far from being moribund, Mohammedanism is a militant and proselytizing faith. It has already spread throughout Central Africa, raising fearless warriors at every step; and were it not that Christianity is sheltered in the strong arms of science, the science against which it had vainly struggled, the civilisation of modern Europe might fall, as fell the civilisation of ancient Rome. 248–250

    Das er sich später dem Islam zugeneigt hat, habe ich auch mal gelese
    Von Dein Name (Gast) am 04.01.2017 um 12:56 Uhr
  2. Und im Übrigen kam von euch Gegenrednern bisher nicht ein einziges Gegenargument, geschweige denn eine Quelle, die auch nur einen klitzekleinen Bestandteil dieser Diskussion entkräftet hätte.

    Aber wenn ihr darauf herumreiten wollt, warum alle angeführten Quellen/Bücher/Zitate oder sonst was nicht gut genug sind, um die Aussagen zu untermauern, dann bitte:

    Ihr seid am Zug! Überrascht und mit Euren Kenntnissen über das Thema
    Von Interessierter Mitleser (Gast) am 04.01.2017 um 12:06 Uhr
  3. Und genau deshalb hat also dieser Faule Stinker sich die Mühe gemacht euch vernagelten Pfosten einen alternativen Standpunkt nahezulegen. Verstehe.

    Wo soll ich bitte etwas verdreht haben? Seine Worte stehen doch unmissverständlich da!

    Aussage 1: Zitate mit Namen sind keine Quelle. BULLSHIT
    Aussage 2: Das (von ihm ungelesene) Buch von Abdel-Samad ist nur eigene Meinung und muss (in der Tat) nichts mit der Realität zu tun haben. GELESEN HABEN SOLLTE MAN ES VOR SO EINER AUSSAGE ABER SCHON!
    Von Interessierter Mitleser (Gast) am 04.01.2017 um 12:02 Uhr
  4. @Interessierter Mitleser:
    Schön, wie Du dem Unbekannten (Dein Name) das Wort im Mund verdrehst! Er hat nirgendwo Quellen von vornherein ausgeschlossen, "weil es ja doch nur Meinungsmache oder Propaganda ist"; er schrieb nur, daß in dem Buch von Abdel-Samad nur dessen Meinung zum Ausdruck kommt - weiter nichts! Eine Meinung ist halt leider noch lang kein "Beweis".
    Der faule Stinker bist also wohl eher Du...
    Von Patrick (Gast) am 04.01.2017 um 11:17 Uhr
  5. @ 28 (das Churchill-Zitat):
    Danke dafür, eine Quelle wäre aber noch wichtig dazu, und zwar aus den Gründen, die schon genannt wurden.
    Interessant ist aber in diesem Zusammenhang der 2. Satz von ihm.
    Abgesehen davon war Churchill keineswegs der Islam feind, als der er hier von einigen hingestellt wird.
    Von Patrick (Gast) am 04.01.2017 um 11:08 Uhr
  6. Moin mojn,
    muss gestehen das ich nicht so tief in der Materie bin, aber deine Kommentare waren sehr informativ. (Besonders das Video)
    Mach weiter sothumbsup
    Von Dein Name (Gast) am 04.01.2017 um 06:37 Uhr
  7. @#37 - 3

    Das ist meiner Ansicht nach auch eine Gefahr:
    Viele kaufen sich z.Z. Pfefferspray, und laufen Gefahr, dessen Wirkung zu überschätzen, oder auch zu unterschätzen, was möglicherweise zu leichtfertigem Einsatz führt.
    Deswegen fände ich Schusswaffen geeigneter:
    Bessere Wirkung bei höherer Hemmschwelle.
    Trotzdem sollte natürlich eine Eignung vor Erwerb festgestellt werden müssen.
    Von NRA (Gast) am 04.01.2017 um 04:11 Uhr
  8. @#37 - 2

    Pfefferspray, der beste den ich kenne, hat 6 Meter Reichweite, ist da keine Alternative, zumal man sich durchaus eine gewisse Resistenz dagegen antrainieren kann.
    https://www.youtube.com/watch?v=QrrV30gnt7g
    Bei einem Tazer ist die Reichweite ebenfalls begrenzt, triffst du nicht oder durchdringen die Nadeln nicht die Kleidung, hast du keinen zweiten Schuss, ein Risiko, was ich vermeiden wollte.
    Von NRA (Gast) am 04.01.2017 um 04:04 Uhr
  9. @#37

    Da stimme ich nicht zu!
    Tazer sind zum für den normalen Bürger nicht zu erwerben und man sollte deren Wirkung nicht unterschätzen.
    Gerade bei Pfefferspray, aber auch beim Tazer ist die Reichweite ein Problem.
    Lage: jemand nähert sich mit einem Messer, augenscheinlich in böser Absicht.

    Würde derjenige das Messer nicht vor etwa 7m Abstand stehen bleiben oder das Messer fallen lassen, würde ich schießen.
    Der Grund: https://www.youtube.com/watch?v=9igSoJHEdUo
    Von NRA (Gast) am 04.01.2017 um 03:58 Uhr
  10. Ich denke auch das Eigenschutz ein Grundrecht sein sollte.
    Allerdings find ich, das man mit nichttödlichen Waffen dies schon gut bedienen könnte
    (Tazer,Pfefferspray etc)
    Schutz der eigenen 4 Wände mal ausgenommen.
    Von Dein Name (Gast) am 04.01.2017 um 02:54 Uhr
  11. @#35

    Wollte diese Diskussion gar nicht lostreten, das Thema ist sehr komplex.
    Wollte eher darauf auf die Hysterie hier bzgl. Waffen Bezug nehmen.
    Nach meiner Meinung sollte Waffenbesitz ein Grundrecht sein, wobei ich teilweise die Art und Weise, wie man in den USA mit Waffen umgeht, für falsch halte.
    Waffen sind keine Spielzeuge, gewisse Verhaltensregeln sind Voraussetzung.
    Von NRA (Gast) am 03.01.2017 um 23:41 Uhr
  12. Auch wenn diese Diskussionen hier nicht ganz hin gehören, muss ich deine Ausführungen loben (egal ob wir der selben Meinung sind oder nicht).
    Ist deutlich angenehmer als dieses vereinfachte: Nazi/Gutmensch geblubber was man derzeit nur noch zu hören kriegt.
    Von Dein Name (Gast) am 03.01.2017 um 23:10 Uhr
  13. e.)

    Ich werde sicher alles mit wissenschaftlichem Maßstab belegen, das sprengt dem Rahmen.
    Jeder kann sich den Koran beschaffen, und selbst entscheiden, ob dieser NRA falsch liegt oder nicht.
    Die meisten allerdings haben sich nicht eine Minute mit dem Islam beschäftigt und verteidigen diese Ideologie, was ich für bedenklich halte.

    Ich für meinen Teil verabschiede mich und wünsche allem einen schönen Abend.
    Von NRA (Gast) am 03.01.2017 um 22:33 Uhr
  14. d.)

    Diese Beobachtungen verwundern denjenigen, der sich etwas mit islamischer Ideologie befasst, nicht:
    Es ist eines der zentralen Merkmale des Islams, neben Expansionsdrang, Intoleranz und Aufrufen zu Gewalt, die Opferrolle einzunehmen.
    Diese Opferrolle ist die Legitimation i.S. des Islams für diese anderen zentralen Punkte.

    Erinnert das nicht etwas an eine hier dagewesene Ideologie?
    Von NRA (Gast) am 03.01.2017 um 22:27 Uhr
  15. c.)

    Wenn der Koran so tolerant ist, warum sind in Mekka keine Nichtmuslime erwünscht?
    Wo bleibt der Aufschrei all dieser moderaten Muslime gegen all die Fatwas, ausgesprochen nur, weil Muslime sich vom Islam abwandten. Solche Fälle gibt es in Europa.
    Ich erinnere mich dagegen an Aufstände, als ein ach so böser Zeichner es wagte, Mohammed zu zeichnen.
    Waren das Islamisten? Ich glaube kaum.
    Viele Muslime zeigten Verständnis, denn sie wurden schließlich provoziert!
    Von NRA (Gast) am 03.01.2017 um 22:22 Uhr
  16. b.)

    Ich für mich komme zu ähnlichen Ergebnissen wie Herr Samad.
    Es ist schon sehr einfach von Muslimen, bei Anschlägen, aber auch Verhalten, das hier nicht hergehört, zu sagen, das das nichts mit dem Islam zu tun hätte.
    Ich könnte genauso sagen, Kriege sind unchristlich, und oft wurden sie im Namen des Christentums geführt.
    Sagen wir da, das hätte nichts mit dem Christentum zu tun?
    Ich jedenfalls nicht.
    Von NRA (Gast) am 03.01.2017 um 22:11 Uhr
  17. a.)

    An die, die sich über das Fehlen korrekter Quellen beklagen:
    Ich hab hier leider nur lächerliche 500 Zeichen, was es unmöglich macht, dem Thema auch nur ansatzweise gerecht zu werden.
    Ich nenne deshalb grob folgende Bücher, die Stellen dürft ihr selbst suchen:

    Winston Churchill, The River War, first edition, Vol. II, pages 248 50 (London: Longmans, Green & Co., 1899)

    Hamed Abdel-Samad, Der islamische Faschismus: Eine Analyse

    Ich habe sowohl den Koran als auch Mein Kampf geles
    Von NRA (Gast) am 03.01.2017 um 22:01 Uhr
  18. Tja Namenloser, wenn du nur noch alles und jeden infrage stellst, dabei aber jegliche Quellen von vornherein ausschließt, weil es ja doch nur Meinungmache oder Propaganda ist, dann ist dir auch nicht mehr zu helfen.

    Ist aber auch zugegebenermaßen extrem schwer gegensätzliche Literatur zum Thema zu benennen, oder?

    Aber aus deiner Position kannste dich gut zurücklehnen.
    Wahrscheinlich bist du nur so eine fauler Stinker, der nur inhaltslos herumpöbeln will.
    Von Interessierter Mitleser (Gast) am 03.01.2017 um 21:48 Uhr
  19. Du meinst diese Zitat?
    Winston Churchill:

    „Weit entfernt von seinem Untergang, ist der Mohammedanismus ein militanter, bekehrungseifriger Glaube. Wäre das Christentum nicht in den starken Armen der Wissenschaft geborgen, könnte die Zivilisation des modernen Europa untergehen.”
    Von Dein Name (Gast) am 03.01.2017 um 21:16 Uhr
  20. @Paule:
    Tja, doof nur, daß er das nie gesagt hat:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/verschwoerungsth eorien-wenn-politiker-verleumdet-werden-13849907.html
    Aber schon klar, daß ihr rechten Vollpfosten gern solche Lügen auf euren Hetzseiten verbreitet!
    @"Interessierter Mitleser":
    Na und? Erstens mal muß ich hier gar nix beweisen, sondern immer der, der was behauptet. Zweitens hat dieser Herr Abdel-Samad da seine Meinung zum besten gegeben, wer sagt, daß es deshalb stimmen muß?
    Von Dein Name (Gast) am 03.01.2017 um 20:47 Uhr