Hallo Gast, Lust mitzumischen?

Hundeflüsterer Fail

Datum: 14.03.2013 29 Kommentare 40 Bewertungen
Kommentar verfassen
  1. Ich begreife nicht ganz den Sinn davon. Zum einen ist es doch völlig klar, dass man Hunde nicht beim Fressen stören sollte, weil die sonst aggressiv werden können. Und ich MUSS meinen Hund ja wohl auch nicht beim Fressen stören können oder?
    Okay, der Biss danach ist vielleicht was anderes. Aber der Typ hat ja auch eine Ausstrahlung wie ein Mathelehrer biggrin
    Von Dein Name (Gast) am 14.03.2013 um 12:04 Uhr
  2. ich versteh nicht warum er das gerade macht wen er am fressen ist 0o wir hatten auch ne hunde zucht (deutsche schäferhunde)und selbst ich wusste als kind schon das wenn die am fressen sind man nicht hingeht die wollen ihr fressen verteidigen und ich wer auch angepisst würde mir einer auf den sack gehen wenn ich gerade essen will ^^
    Von Dein Name (Gast) am 14.03.2013 um 11:50 Uhr
  3. Das können nur Leute verstehen die selber Hunde haben und diese auch resozialisiert haben oder Leute die Caesar kennen.

    Hunde sind keine Menschen mit Fell!

    Caesar weiß das und zeigt den Hunden das er sich nicht wie die Halter unterwirft. Nun hin wieder wird er wenn er zu langsam ist halt gebissen. Aber wer Caesar und seinen Beruf kennt, weiß dass er selber sagt das dies einfach auch hin und wieder dazu gehört.
    Von Daddy (Gast) am 14.03.2013 um 09:37 Uhr
  4. Natürlich tritt er. Aber das ist die beste Reaktion, die er tun konnte. Wenn jemand (egal ob Hund oder Mensch) angreift, muss man sich zur wehr setzen.
    In diesem Fall muss der Hund spüren, dass ein Angriff eine Reaktion nach sich zieht.
    Soll er sich weiter die Hand abreißen lassen?

    Schwachsinn, was hier wieder die "Tierschützer" von sich lassen. Nur damit man es nicht falsch versteht, ich verabscheue Gewalt, vor Allem an Tieren, aber man muss sich wehren um seinen Stand klarzumachen.
    Von FartingOutLoud (Gast) am 14.03.2013 um 09:26 Uhr
  5. Bei 1:14 tritt er
    Von G (Gast) am 14.03.2013 um 08:52 Uhr
  6. Er hat den Hund getreten - Achtung - NACHDEM der Hund bereits zugebissen hat.
    Somit ist die Aussage von #2 völliger Brainfart.
    Letztlich handelt er richtig; er wird gebissen, heult aber nicht rum und versucht wegzurennen, nein, er bleibt stehen und zeigt dem Hund, dass er sich von ihm nicht einschüchtern lässt.
    Scheisse gelaufen, aber wie er selbst meinte, that's his job.
    Von Schnob (Gast) am 14.03.2013 um 08:46 Uhr
  7. weiß zwar nicht wo du gesehen hast das er den hund tritt aber ok...
    ganz logische reaktion vom hund... is halt ein tier das rein dem instinkt folgt...
    Von navy seals (Gast) am 14.03.2013 um 07:46 Uhr
  8. So wie der den Hund tritt, hat der dat mehr als verdient! thumbsdown
    Von DeinName (Gast) am 14.03.2013 um 07:15 Uhr
  9. Depp! selber schuldknife
    Von Dein Name (Gast) am 14.03.2013 um 01:22 Uhr